Damen 40 - Bezirksliga A (4er) Gr. 019

Hier findest du genaue Informationen zu den Begegnungen und der Gruppe der Damen 40.

19. August 2018, SF Seligenstadt TCB 3:3

Mit dem vorzeitigen Aufstieg in der Tasche mussten die Damen 40 für das letzte Saisonspiel in Seligenstadt antreten. Dennoch waren alle Spielerinnen hoch motiviert, zumal man auf den aktuellen Tabellenzweiten traf. Janina Abe-Neff (6:0, 6:0) und Ute Neff (6:3, 6:1) zeigten mit ihren deutlichen Siegen, wer der Bessere auf dem Platz war. Sandra Kult (3:6, 3:6) und Pia Berting (3:6, 4:6) hingegen hatten bei ihren hart umkämpften Spielen am Ende das Nachsehen. Für die beiden Doppel wählte man leider nicht die klügste Aufstellung, so dass nur Abe-Neff/Kult (6:1, 6:1) punkten konnten. Neff/Berting mussten sich gut eingespielten Gegnerinnen stellen und unterlagen deutlich mit 1:6, 1:6. Am Ende waren aber alle mit dem 3:3-Unentschieden zufrieden.

18. August 2018, TCB ‑ SG Dietzenbach II 4:2

Die Ausgangslage vor dem Match der Damen 40 gegen die SG Dietzenbach war klar. Bereits mit einem Unentschieden wäre die Meisterschaft einen Spieltag vor Saisonende gesichert. Ute Neff kam leider trotz einer 5:0-Führung gegen ihre Aufschlag-starke Kontrahentin nicht zu einem Satzgewinn (5:7, 2:6). Durch klare Siege in den Einzeln von Beatrix Böhmer-Manz (6:1, 6:2) und Marion Köstner (6:3, 6:1) sowie in dem stark umkämpften Spiel von Silvia Bittner (3:6, 6:2, 7:5) konnten die Zuschauer aber schon mal mit einem Glas Sekt auf die Meisterschaft anstoßen. Im Doppel punkteten Köstner/Neff (6:3, 3:6, 10:5) und machten damit den 4:2-Erfolg klar, denn das Spitzendoppel Böhme-Manz/Bittner (6:7, 6:2, 8:10) verlor gegen stark aufspielende Gegnerinnen trotz ihrer Lauffreudigkeit äußerst knapp. Anschließend wurde die Meisterschaft bis in die Nacht hinein gefeiert.

4. August 2018, TC Götzenhain ‑ TCB 1:5

Selbst hochsommerliche Hitze konnte die Damen 40 bei ihrer Siegesserie nicht stoppen. Ausgerüstet mit neuen Mannschaftsshirts fuhr man einen klaren 5:1-Auswärtserfolg beim TC Götzenhain ein. Janina Abe-Neff erspielte sich ihren 6:0, 6:0-Erfolg im Schnelldurchgang. Ebenso konnten Silvia Bittner (7:5, 6:1) und Beatrix Böhme-Manz (6:4, 6:3) deutlich punkten. Lediglich Isabel Geile hatte etwas Pech und musste ihrer Gegnerin den Sieg knapp mit 4:6, 4:6 überlassen. Dafür hatte sie im Doppel zusammen mit Abe-Neff nach tollen Ballwechseln mit 6:1, 6:3 die Nase vorn. Erstmals spielten in dieser Saison Böhme-Manz/Bittner gemeinsam ein Doppel und bewiesen beim 6:3, 6:0, dass sie immer noch gut zusammen harmonieren.

16. Juni 2018, Isenburger TC II ‑ TCB 0:6

Einen 6:0-Kantersieg feierten die Damen 40 im Auswärtsspiel beim Idenburger TC II und verteidigten somit ihre Tabellenführung. Silvia Bittner (6:7, 6:3, 6:2) kämpfte in einem spannenden ersten Satz um jeden Punkt, musste ihn aber dennoch abgeben. Danach bekam sie jedoch das Spiel immer besser in den Griff und sorgte für den ersten Sieg ihres Teams. Einen guten Einstieg in die Medenrunde hatte Pia Berting, die ihr Spiel trotz vieler Doppelfehler mit 6:4, 6:2 gewinnen konnte. Beatrix Böhme-Manz war erneut eine Klasse für sich (6:1/6:1). Und last but not least zeigte auch Sandra Kult wieder ein sehr starkes Spiel, das sie mit 6:2, 6:2 für sich entscheiden konnte. Auch die beiden Doppel gingen klar an das Birsteiner Team. Das erste Doppel Bittner/Kult gewann mit 6:4, 6:4 und auch Manz/Berting war erfolgreich (6:2/6:0). Durch den vierten Sieg in Folge bauten die Damen 40 ihren Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus, den sie jedoch im nächsten Auswärtsspiel gegen ihren direkten Konkurrenten in Götzenhain verteidigen müssen.

9. Juni 2018, TCB ‑ TS Steinheim 5:1

Dritter Spieltag und dritter Sieg! Bei wieder einmal hochsommerlichen Temperaturen wurden die Gäste aus Steinheim deutlich mit 5:1 besiegt. Beatrix Böhme-Manz(6:3, 6:1), Isabel Geile (6:0, 6:1) und Sandra Kult (6:1, 6:2) hatten bei ihren Spielen überhaupt keine Mühe. Carmen Havekost kam nach langer Pause erstmals wieder zum Einsatz, fand bei ihrer laufstarken Gegnerin aber nicht die richtigen Mittel und musste sich nach 2 Stunden mit 4:6, 3:6 geschlagen geben. In ihrem Doppel mit Isabel Geile wurde der Einsatz dann aber doch noch belohnt und auch sie konnte an diesem Tag mit einem klaren 6:0, 6:2-Sieg vom Platz gehen. Nach einer 6:0-Führung musste im Doppel Böhme-Manz/Kult eine Gegenspielerin leider mit Wadenkrämpfen aufgeben.

26. Mai 2018, TCB ‑ TC Roßdorf 4:2

Die Damen 40 um die verhinderte Mannschaftsführerin Beatrix Böhme-Manz setzten sich mit ihrem zweiten Sieg an der Tabellenspitze fest. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten Sandra Kult (6:2, 6:3) und Isabelle Geile (6:1, 6:4) keine Mühe und gewannen klar in zwei Sätzen. Silvia Bittner war zwar spielerisch klar überlegen, haderte jedoch mit ihren Fehlern und musste sich schließlich ihrer konditionell und Kräfte mäßig besser aufgestellten Kontrahentin in drei Sätzen mit 6:4, 3:6 und 1:6 geschlagen geben. Auch Marion Köstner hatte mit den „Mondbällen“ ihrer Gegnerin ihre Probleme und kam über ein 3:6, 1:6 nicht hinaus. So stand es Unentschieden nach den Einzeln und es mussten beide Doppel gewonnen werden. Janina Abe-Neff sprang für Sandra Kult ein. Sowohl Bittner/Geile (6:0, 6:2) im Spitzendoppel wie auch Abe-Neff/Köstner (6:0, 6:1) im zweiten Doppel bewiesen allerdings Ihre Doppelstärke und gewannen klar. Somit stand der 4:2 Heimerfolg fest.

5. Mai 2018, SC Steinberg ‑ TCB 0:6

Ein großartiger 6:0-Auswärtssieg gelang den Damen 40 Mannschaft zum Saisonauftakt beim SC Steinberg. Janina Abe-Neff (6:0,6:2), Isabel Geile (6:0, 6:0) und Sandra Kult (6:3, 6:3) hatten jeweils im Schnelldurchgang kaum Mühe mit ihren Gegnerinnen. Nur Beatrix Böhme-Manz mühte sich bei ihrem 6:4, 4:6, 6:2-Erfolg. Starke Windböen, pralle Sonne und eine sehr aufgebrachte Gegnerin machten das Spiel zu einer Nervenprobe. Zum Glück blieb Böhme-Manz gelassen und hatte letztlich die besseren Nerven. Die Doppel verliefen dann für Abe-Neff/Geile (6:0, 6:2) und Böhme-Manz/Kult (6:2, 6:3) ohne Probleme, so dass hochverdient die ersten Punkte auf das Birsteiner Konto gut geschrieben werden konnten.