Wintermedenrunde: Damen 40 mit Auftaktniederlage!

 

Hoch motiviert starteten die Damen 40 in die vom Tennisbezirk Offenbach neu ins Leben gerufene Wintermedenrunde. Im Vergleich zur Sommerrunde gibt es einige grundlegende abweichende Reglungen: Je Partie werden lediglich zwei Einzel und ein Doppel gespielt. Ein Team besteht aus mindestens 2 Spielerinnen. Die Damen 40, die von Ute Neff, Marion Köstner, Silvia Bittner, Sandra Kult und Pia Berting gebildet werden, haben zudem das Glück, dass alle Spiele ihrer Gruppe in der Tennishalle Bad Soden-Salmünster gespielt werden. Am ersten Spieltag kamen Marion Köstner und Ute Neff zum Zuge. Sie trafen in ihrem Spiel gegen Dietesheim gleich auf gut eingespielte Gegnerinnen mit teilweise deutlich besserer LK-Einstufung, die den Birsteiner Damen dann auch erwartungsgemäß wenig Punkte ließen. Ute Neff unterlag ihrer erfahrenen Gegnerin klar mit 0:6, 0:6. Auch Marion Köstner hatte trotz einiger guten Ballwechsel keine Chance und musste sich mit 2:6, 3:6 geschlagen geben. Auch im Doppel gab es wenig zu holen, so dass das Ergebnis 0:6, 0:6 nicht verwunderte. Trotz der hohen Niederlage waren sich die Spielerinnen einig, dass die aktuelle Medenrunde eine gute und sinnvolle Möglichkeit ist, den Winter zu überbrücken und weiter Erfahrungen auf Wettkampfniveau zu sammeln. Das Fazit des Tages hieß jedenfalls: Üben, üben, üben!