TC Birstein – TC Schöneck 1:2

 

Zum Auftakt der Wintersaison trafen die Herren 40 in der Dreieichenhainer Traglufthalle auf den TC Schöneck. Im ersten Einzel kam Peter Köstner einfach nicht richtig ins Spiel. In einem von leichten Fehlern geprägtem Match konnte er sich dennoch den ersten Satz mit 6:4 sichern. Trotz des Satzgewinnes bekam er weiterhin keine Sicherheit in sein Spiel, so dass der folgende Satz mit 3:6 verloren ging. Auch im Match-Tiebreak sah es lange nicht gut aus. Beim 4:7 schwammen so langsam die Felle davon. Aber mit Willen und Einsatz, sowie profitierend von den Fehlern seines Kontrahenten gewann er den Tiebreak und somit das Match dann doch noch mit 10:8. Im parallel laufenden zweiten Einzel musste sich Christian Kult, schon früh gehandicapt mit Knieproblemen, mit einem Dauerläufer "herumplagen". Egal wo er hin spielte, sein Kontrahent war immer schon da, so dass er den ersten Satz mit 1:6 hergeben musste. Im Zweiten lief es dann deutlich besser. Beim Stande von 5:5 erspielte er sich einen Breakball, doch ein Netzroller verhinderte den wichtigen Punktgewinn. So kam es, wie es kommen musste: Der Satz ging mit 5:7 verloren und somit das gesamte Match. Auch im anschließenden Doppel lief es nicht rund für Köstner/Kult. Obwohl fast alle Spiele hin und her wogen, machten am Ende fast immer die beiden Spieler aus Schöneck die Punkte, so dass im ersten Satz ein 1:6 zu Buche stand. Im zweiten Satz kamen die beiden Birsteiner dann besser ins Rollen. Man ging mit 3:1 in Führung und hatte bei eigenem Aufschlag mehrmals die Chance zum vielleicht entscheidenden 4:1. Doch durch einige unnötige Fehler am Netz musste man das Spiel hergeben, was erneut zu einem Bruch im Spiel des Birsteiner Duos führte. Am Ende musste man sich auch im zweiten Satz mit 4:6 geschlagen geben und den Heimweg mit einer 1:2-Auftaktniederlage antreten.