Herren 30 - Bezirksliga A (4er) Gr. 041

Hier findest du genaue Informationen zu den Begegnungen und der Gruppe der Herren 30.

16. Juni 2019, TCB – Teutonia Hausen 3:3

Mit einem Unentschieden gehen die Herren 30 in die Sommerpause. Das fünfte Saisonspiel gegen Teutonia Hausen endete mit einem gerechten 3:3. Für die Spieler um den Mannschaftsführer Jens Nauck war es ein hart umkämpftes und äußerst knappes Spiel. Einen besonderen Dank verdiente sich Peter Köstner von den Herren 50, der den verhinderten Dirk Frank vertrat. Nach den spannenden Einzeln stand es 2:2. Mathias Besser (2:6, 0:6) gegen den technisch starken Hausener Spitzenspieler und Peter Köstner (2:6, 2:6) in einem Abnutzungskampf mit langen Ballwechseln mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Dagegen war Jens Nauck (6:3, 6:1) seinem Kontrahenten klar überlegen. Tobias Eschke (4:6, 6:4, 6:1) hielt sein Team nach anfänglichen Schwierigkeiten auf der Spur. Die Doppel waren extrem eng und ausgeglichen, was der dramatische Spielverlauf belegte. Knapper ging es wahrlich nicht. Während Besser/Eschke (4:6, 7:6, 10:8) einem Rückstand hinterher laufen mussten, aber letztlich die Partie noch äußerst knapp für sich entscheiden konnten, verlief das Match von Köstner/Nauck (6:4, 6:7, 8:10) genau spiegelverkehrt. Beide hatten die Partie lange Zeit weitestgehend im Griff, vergaben im zweiten Satz aber mehrere Spielbälle zum 4:1 und mussten noch in den Tiebreak. Auch hier lag man mit 5:3 in Führung, um dann noch den Tiebreak und somit den Satz mit 5:7 zu verlieren. Das Drama setzte sich im anschließenden Match-Tiebreak fort, in dem die Führung ständig wechselte. Am Ende hieß es jedoch 10:8 für die Gäste aus Hausen. Somit musste das Team um Mannschaftsführer Jens Nauck mit der Punkteteilung leben. Nun bleibt genug Zeit, um sich in der Sommerpause gut zu erholen und dann die letzten drei Spiele nach der Pause erfolgreich zu gestalten.

 

2. Juni 2019, TCB ‑ Spvgg Dietesheim 0:6

Für das bisher so erfolgreiche Team um den Mannschaftsführer Jens Nauck gab es eine nicht erwartete 0:6-Niederlage im Heimspiel gegen den bisherigen Verfolger Spvgg Dietesheim. Für die verhinderten Stammspieler Dirk Frank und Tobias Eschke sprangen Christian Schmidt und Herren 50-Spieler Thomas Neff ein. Nach den Einzeln war die erste Saison-Niederlage bereits besiegelt. Matthias Besser (0:6 4:6), Jens Nauck (0:6, 4:6) und Thomas Neff (2:6, 0:6) verloren klar in zwei Sätzen. Lediglich Christian Schmidt konnte einen Satz für sich entscheiden (6:2, 0:6, 3:6), musste sich dennoch geschlagen geben. Die Doppel gingen dann ebenfalls an die starken Gäste, die einen verdienten Sieg einfuhren. Nauck/Neff spielten 2:6, 4:6 und auch das Doppel Besser/Schmidt blieb beim 2:6, 4:6 chancenlos. Das Team hofft auf einen deutliche Leistungssteigerung in den kommenden Spielen, um doch noch in den Meisterschaftskampf eingreifen zu können.

26. Mai 2019, TCB ‑ TSG Rodgau II II 5:1

Die Herren 30 feierten in ihrem dritten Saisonspiel einen 5:1-Heimerfolg  gegen die TSG Rodgau II. Trotz des klaren Endergebnisses war es ein langer Spieltag für das Team von  Mannschaftsführer Jens Nauck, den die Gäste verkauften sich teuer. Die Einzel wurden zwar allesamt gewonnen, es waren jedoch teilweise hart umkämpfte und lange Matches (bis zu 2 ½ Stunden). Eine sehr starke Leistung zeigte wieder mal Claus Bittner, der kurzfristig einsprang, obwohl er am Vortag bereits bei den Herren 50 im Einsatz gewesen war. Trotz der Doppelbelastung konnte er sein Match mit 7:5, 6:3 gewinnen. Dirk Frank (6:2, 6:3), Tobias Eschke (6:2, 6:3) und Jens Nauck (3:6, 6:4, 7:6) machten es ihrer Nummer 1 gleich und sorgten bereits nach den Einzeln für klare Verhältnisse. Die Doppel waren ein gelungener Abschluss dieses Spieltages. Bittner/Eschke konnten Ihr hart umkämpftes Doppel mit 7:6, 2:6, 10:7 gewinnen, lediglich Frank/Nauck (2:6, 2:6) mussten den Sieg den Gästen überlassen. Mit 6:0 Punkten hat sich das Team auf Platz zwei festgesetzt.

19. Mai 2019, TC Götzenhain II  ‑ TCB 2:4

Dank ihrer überzeugenden Doppelstärke sicherten sich die Herren 30 einen 4:2-Erfolg beim TC Götzenhain II. Für die Spieler um den Mannschaftsführer Jens Nauck war es ein hart erkämpfter Arbeitssieg. Während der teilweise langen Matches bei bestem Sonnenschein war lange nicht zu erkennen, in welche Richtung sich das Blatt wenden würde. Trotz starker Leistungen konnten Mathias Besser (2:6, 4:6) und Dirk Frank (6:1, 6:7, 6:7) ihre Einzel nicht gewinnen. Deutlich erfolgreicher waren dagegen Tobias Eschke (6:0, 6:1) und Jens Nauck (6:3, 6:0), so dass es nach den Einzeln 2:2-Unentschieden stand. Die anschließenden Doppel waren dann aber klar in der Hand der Birsteiner, die ihren Kontrahenten keine Chance ließen. Besser/Eschke gewannen 6:3, 6:1 und auch Frank/Nauck waren mit 6:0, 6:1 erfolgreich.

12. Mai 2019, MSG TS Kl.-Krotzenburg/Hainstadt  ‑ TCB 0:6

Mit einem sicheren 6:0-Kantersieg starteten die Herren 30 in die Saison. Sowohl die Gastgeber der MSG TS Kl.-Krotzenburg/Hainstadt als auch der böige Wind konnten die Birsteiner nicht gefährden. Da alle Einzel souverän gewonnen wurden, stand der Gesamtsieg bereits nach den ersten 4 Partien fest. Mathias Besser (6:1, 6:1), Dirk Frank (6:3, 6:0), Tobias Eschke (6:0, 6:3) und Jens Nauck (6:2, 6:3) waren klar überlegen. Auch die Doppel gingen sicher an die Birsteiner. Frank/Nauck (6:0, 6:1) und Besser/Eschke (6:1, 6:2) gewannen in zwei Sätzen. Das Team um Mannschaftsführer Jens Nauck hofft, dass die Saison genauso erfolgreich weiterlaufen wird. Ein Platz im oberen Drittel wird angepeilt.

Saisonvorschau

In die anstehende Saison werden die Herren 30 wie im vergangenen Jahr als 4er-Mannschaft an den Start gehen. Tobias Eschke, Matthias Besser, Dirk Frank und Jens Nauck bilden den Stamm des Teams, während Claus Bittner, Peter Köstner, Christian Kult und Thomas Neff von den Herren 50 im Bedarfsfall zur Verfügung stehen. Leider muss das Team auf den vorjährigen Stammspieler Christian Kult verzichten, der aufgrund der Meldung bei den Herren 50 nur noch in Ausnahmefällen für das Team zur Verfügung steht. Um optimal in die Runde zu starten, bereitete sich das Team um Mannschaftsführer Jens Nauck in den Wintermonaten in der Tennishalle in Bad Soden-Salmünster vor. Ziel ist es, mindestens genauso gut abzuschneiden wie im Vorjahr, in dem der dritte Tabellenplatz erreicht wurde. Bei allem sportlichen Ehrgeiz sollte aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

Herren 30 - Bezirksliga A (4er) Gr. 042

Hier findest du genaue Informationen zu den Begegnungen und der Gruppe der Herren 30.

26. August 2018, Nidderauer TC TCB 6:0

Am letzten Spieltag der Saison waren die Herren 30 beim Tabellenführer in Nidderau zu Gast. Die Ausgangslage war klar: Ein Sieg musste her, um die Meisterschaft feiern zu können. Doch auf Grund der bisherigen Ergebnisse war man deutlicher Außenseiter. Dies sollte sich dann auch bestätigen, denn es wurde das erwartet schwere Auswärtsspiel. Am Ende musste man chancenlos den starken Gastgebern die Punkte überlassen. Claus Bittner (1:6/4:6), Dirk Frank (2:6/1:6), Jens Nauck (1:6/0:6) und Christian Kult (0:6/0:6) verloren ihre Einzel klar. Auch die Doppel konnten am klaren Endergebnis nichts mehr ändern. Die Paarungen Bittner/Frank (3:6/1:6) und Nauck/Kult (1:6/1:6) verloren glatt. Mannschaftsführer Dirk Frank: "Nidderau war das mit Abstand beste Team der Liga und hat daher hochverdient die Meisterschaft errungen. Mit dem letztlich dritten Platz können wir gut leben." Nun geht es schon bald wieder in die Planung und Wintervorbereitung für die nächste Saison 2019. Denn im nächsten Jahr soll wieder eine schlagfertige Truppe auf Punktejagd gehen.

5. August 2018, TCB ‑ TC Hammersbach 4:2

Auch nach der Sommerpause blieben die Herren 30 ungeschlagen. Im letzten Heimspiel konnten gegen die Gäste aus Hammersbach noch einmal zwei Punkte auf der Habenseite verbucht werden. Doch bis dahin war es ein steiniger Weg, denn nach den Einzeln stand es lediglich 2:2. Jens Nauck (6:0, 6:1) und Dirk Frank (6:0, 6:0) punkteten für das Heimteam souverän. Während Wolfgang Eschke (2:6, 3:6) und Tobias Eschke (2:6, 6:4, 4:6) ganz knapp verloren. Somit sollte einmal mehr die Doppelstärke für den Gesamtsieg ausschlaggebend sein. Die Paarungen Frank/Nauck (6:0, 6:0) und Eschke/Eschke (6:0, 6:1) ließen aber auch gar nichts anbrennen. Somit fährt das Team um Mannschaftsführer Dirk Frank am 26. August zum entscheidenden Finale nach Nidderau. Bei den verlustpunktfreien Gastgebern wird dann die Meisterschaft entschieden.

24. Juni 2018, TGS Dörnigheim II ‑ TCB 1:5

Am letzten Spieltag vor der Sommerpause fuhren die Herren 30 einen weiteren ungefährdeten Auswärtssieg ein. Mit zwei Gastspielern von den Herren 50 trat man bei der TGS Dörnigheim II an. Bereits nach den Einzeln waren die Weichen auf Sieg gestellt. Claus Bittner (6:2, 6:0), Jens Nauck (6:2, 6:1) und Thomas Neff (6:0, 6:2) fuhren souveräne Siege ein. Lediglich Mannschaftsführer Dirk Frank (5:7, 4:6) musste sich seinem Gegner knapp geschlagen geben. So ging es mit einem komfortablen 3:1 Vorsprung in die Doppelpartien. Die beiden Doppel Bittner/Neff (6:2, 6:0) und Frank/Nauck (6:0, 6:1) ließen den Gastgebern keine Chance und holten die beiden letzten Punkte zum verdienten 5:1-Endstand. Nun geht es in die verdiente Sommerpause, bevor am 5. August das nächste Heimspiel gegen den TC Hammersbach auf dem Programm steht.

10. Juni 2018, TSG Rodgau ‑ TCB 3:3

Gerechte Punkteteilung im zweiten Auswärtsspiel! Bei der TSG Rodgau erkämpften sich die Herren 30 einen Punkt und führen weiter die Tabelle an. Den Punktgewinn hatte das Team um Mannschaftsführer Dirk Frank diesmal dem stark aufspielenden Duo Christian Kult und Tobias Eschke zu verdanken. Nach den Einzeln stand es 2:2. Die Punkte für Birstein erkämpften Christian Kult (6:3/1:6/6:1) und Tobias Eschke (2:6/7:5/6:2). Jens Nauck (3:6/6:7) und Dirk Frank (0:6/0:6) mussten sich ihren starken Gegnern geschlagen geben. Die bewährten Doppelpaarungen Frank/Nauck (2:6/0:6) und Eschke/Kult (6:2/5:7/10:7) sorgten dann für den Endstand. Das Doppel Eschke/Kult machte es wirklich sehr spannend und konnte erst im dritten Satz den Champions-Tiebreak für sich entscheiden. Am nächsten Spieltag haben die Herren 30 spielfrei und greifen erst wieder am 24. Juni aktiv ins Spielgeschehen ein. Dann fährt man zum nächsten Auswärtsspiel nach Dörnigheim.

26. Mai 2018, TCB ‑ TC Roßdorf 4:2

Die Damen 40 um die verhinderte Mannschaftsführerin Beatrix Böhme-Manz setzten sich mit ihrem zweiten Sieg an der Tabellenspitze fest. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten Sandra Kult (6:2, 6:3) und Isabelle Geile (6:1, 6:4) keine Mühe und gewannen klar in zwei Sätzen. Silvia Bittner war zwar spielerisch klar überlegen, haderte jedoch mit ihren Fehlern und musste sich schließlich ihrer konditionell und Kräfte mäßig besser aufgestellten Kontrahentin in drei Sätzen mit 6:4, 3:6 und 1:6 geschlagen geben. Auch Marion Köstner hatte mit den „Mondbällen“ ihrer Gegnerin ihre Probleme und kam über ein 3:6, 1:6 nicht hinaus. So stand es Unentschieden nach den Einzeln und es mussten beide Doppel gewonnen werden. Janina Abe-Neff sprang für Sandra Kult ein. Sowohl Bittner/Geile (6:0, 6:2) im Spitzendoppel wie auch Abe-Neff/Köstner (6:0, 6:1) im zweiten Doppel bewiesen allerdings Ihre Doppelstärke und gewannen klar. Somit stand der 4:2 Heimerfolg fest.

27. Mai 2018, TCB ‑ MSG DJK Bieber/TGS Bieber OF II 6:0

Auch das dritte Heimspiel konnten die Herren 30 erfolgreich gestalten. Die Heimstärke in der aktuellen Saison wurde beim Kantersieg gegen die Gäste aus Bieber OF II erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Mit glatten Einzelergebnissen, die durch Claus Bittner (6:1/6:1), Dirk Frank (6:2/6:2), Jens Nauck (6:0/6:3) und Christian Kult (6:1/6:2) nach den Einzeln zu Papier standen, ging man entspannt in die noch ausstehenden Doppel. Die Paarungen Frank/Nauck (6:0/6:1) und Bittner/Kult (6:1/6:1) machten den ungefährdeten Heimsieg schlussendlich perfekt. Somit fährt man nun am nächsten Wochenende als Tabellenführer zum anstehenden Auswärtsspiel nach Ronneburg, wo die Mannschaft um Dirk Frank den ersten Auswärtssieg anstrebt und die noch junge Saison weiter erfolgreich gestalten möchte.

13. Mai 2018, TCB – TSG Bürgel II 5:1

Hoch zufrieden mit seinem Team war Mannschaftsführer Dirk Frank nach dem Heimspiel gegen die TSG Bürgel II. Nach einigen hart umkämpften Matches setzte man sich mit 5:1 durch und grüßt somit in der noch jungen Saison von der Tabellenspitze. Dirk Frank (5:7, 6:1, 6:1) konnte sich nach verlorenem ersten Satz nach gut 2,5 Stunden schlussendlich klar durchsetzen. Jens Nauck (6:3, 6:4) spielte stark auf und gewann sein Einzel souverän. Überhaupt nichts „anbrennen“ ließ Tobias Eschke beim 6:0, 6:0. Nicht einen einzigen Punkt überließ er seinem Kontrahenten. Ganz anders sah es bei Christian Kult aus, der sich in einem sehr engen Match am Ende unglücklich im Tie-Break des dritten Satz äußerst knapp geschlagen geben musste (6:4, 1:6, 6:7). So ging man mit einer 3:1-Führung in die entscheidenden Doppel, wo noch ein Sieg für den zweiten Heimerfolg notwendig war. Die Doppelstärke des TCB kam auch hier wieder zu tragen. Das erste Doppel Frank/Nauck (6:1, 6:2) und auch die zweite Paarung Kult/Eschke (6:4, 6:2) spielten stark auf, so dass beide Partien klar an die Heimmannschaft gingen. Mit zwei Siegen im Rücken blicken die Spieler des TCB optimistisch auf das nächste Heimspiel am 27. Mai gegen die Gäste aus Bieber und werden auch dieses Match hoch motiviert angehen.

6. Mai 2018, TCB ‑ Karbener SV 5:1

Die Herren 30 des TC Birstein sind erfolgreich in die neue Saison gestartet. Im ersten Heimspiel gab es einen ungefährdeten 5:1 Erfolg gegen die Gäste vom Karbener SV zu feiern. Die Einzel bestritten Dirk Frank (3:6/4:6), Jens Nauck (6:1/6:4), Christian Kult (6:3/6:2) und Tobias Eschke (6:2/6:0). Somit ging man mit einem beruhigenden Vorsprung in die anstehenden Doppelbegegnungen. Die Paarung Frank/Nauck gewannen ungefährdet mit 6:1/6:1 und machte mit diesem Ergebnis den Sieg perfekt. Das zweite Doppel Kult/Eschke gewann in einer umkämpften Partie am Ende mit 6:3/4:6/11:9 und holten den letzten Punkt des Tages. Nach dem gelungenen Start kann man sagen, dass sich das Trainingslager auf Mallorca jetzt schon gelohnt hat und man für das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bürgel optimistisch ist.